• „Rotes Wien“: Die Stadt, die sich kümmert

    „Rotes Wien“: Die Stadt, die sich kümmert

    Es war ein ehrgeiziges Projekt.  Zwischen 1926 und 1930 entstand in Wien nach Plänen von Karl Ehn eine der größten städtischen Wohnanlagen und mit 1,2 Kilometern der …

  • Wien: „Es lebe der Zentralfriedhof“

    Wien: „Es lebe der Zentralfriedhof“

    In Wien „stirbt“ man nicht, da „fährt man mit dem 71er“. Denn die Straßenbahnlinie 71, im Wiener Volksmund auch „Witwenexpress“ genannt, ist die direkte Verbindung zum …

  • Hiddensee: Kleine Urlaubsgeschichte

    Hiddensee: Kleine Urlaubsgeschichte

    Einen Moment lang aussteigen aus dem Alltag: Seit mehr als 120 Jahren suchen und finden erholungsbedürftige Großstädter auf der Ostseeinsel Hiddensee Ruhe,  Entspannung und Natur. Künstlerinnen …

  • Hiddensee, das süße Ländchen

    Hiddensee, das süße Ländchen

    Der Abschied vom Alltagsstress beginnt mit dem Ablegen der Fähre. Ruhig zieht sie ihre Bahn, gut zwei  Stunden von Stralsund aus, eine Dreiviertelstunde, wenn die Fahrt …

  • Barocke Pracht: Ludwigsburg feiert Jubiläum

    Barocke Pracht: Ludwigsburg feiert Jubiläum

    Den Aufschwung ließ sich Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg etwas kosten: Fünfzehn Jahre Steuerfreiheit und kostenlosen  Grund und Boden versprach er 1718 denen, die sich in …

  • Das jüdische Prag

    Das jüdische Prag

    Es ist ein bedrückender Gang in die Geschichte. In kleiner Schrift stehen an den Wänden der Prager Pinkas-Synagoge die Namen von 77.297 Juden aus Böhmen und …

  • Prag und der Jugendstil

    Prag und der Jugendstil

    zum Fotoalbum Prag. 1895 wurde in München die Kunst- und Literaturzeitschrift „Jugend“ gegründet. Ihr Name und ihr Stil prägten eine ganze Kunstrichtung, die sich Ende des …

Willy Brandts neues Europa

Willy Brandts neues Europa

Kann man in einer solch dramatischen Zeit Ideen für ein friedliches Zusammenleben der Völker Europas  entwickeln? Im Kriegsjahr 1940 hat der 28jährige Willy Brandt in der Osloer Emigration ein Buch über „Die Kriegsziele der Großmächte und das neue Europa“ geschrieben.  Darin stellt er die Bildung … Continue Reading →
Wien: „Es lebe der Zentralfriedhof“

Wien: „Es lebe der Zentralfriedhof“

In Wien „stirbt“ man nicht, da „fährt man mit dem 71er“. Denn die Straßenbahnlinie 71, im Wiener Volksmund auch „Witwenexpress“ genannt, ist die direkte Verbindung zum Wiener Zentralfriedhof, von dem die Wiener einst boshaft behaupteten, er sei  „halb so groß wie Zürich, aber doppelt so … Continue Reading →
Hiddensee: Kleine Urlaubsgeschichte

Hiddensee: Kleine Urlaubsgeschichte

Einen Moment lang aussteigen aus dem Alltag: Seit mehr als 120 Jahren suchen und finden erholungsbedürftige Großstädter auf der Ostseeinsel Hiddensee Ruhe,  Entspannung und Natur. Künstlerinnen und Künstler haben auf der Insel neue Anregungen bekommen, zur Zeit der DDR fanden vor allem jüngere Inselbesucher auf … Continue Reading →
Hiddensee, das süße Ländchen

Hiddensee, das süße Ländchen

Der Abschied vom Alltagsstress beginnt mit dem Ablegen der Fähre. Ruhig zieht sie ihre Bahn, gut zwei  Stunden von Stralsund aus, eine Dreiviertelstunde, wenn die Fahrt in Schaprode auf Rügen beginnt. Sobald  der Leuchtturm von Hiddensee in Sicht kommt, ist es wie ein Eintauchen in … Continue Reading →
Barocke Pracht: Ludwigsburg feiert Jubiläum

Barocke Pracht: Ludwigsburg feiert Jubiläum

Den Aufschwung ließ sich Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg etwas kosten: Fünfzehn Jahre Steuerfreiheit und kostenlosen  Grund und Boden versprach er 1718 denen, die sich in Ludwigsburg niederlassen wollten. Allerdings mussten die künftigen Ludwigsburger den strengen Anforderungen des Herzogs entsprechen, durften keine Bauern sein und … Continue Reading →
Das jüdische Prag

Das jüdische Prag

Es ist ein bedrückender Gang in die Geschichte. In kleiner Schrift stehen an den Wänden der Prager Pinkas-Synagoge die Namen von 77.297 Juden aus Böhmen und Mähren, die zwischen 1939 und 1945 von den Nazis ermordet wurden. Die Namen halten die Erinnerung wach, eine kleine … Continue Reading →
Prag und der Jugendstil

Prag und der Jugendstil

zum Fotoalbum Prag. 1895 wurde in München die Kunst- und Literaturzeitschrift „Jugend“ gegründet. Ihr Name und ihr Stil prägten eine ganze Kunstrichtung, die sich Ende des 19. Jahrhunderts vom rückwärtsgewandten Historismus abgrenzte, in einigen Ländern als Art nouveau bekannt wurde, im tschechischen als Secese. In … Continue Reading →
Prag – ein Gang durch die Kunstgeschichte

Prag – ein Gang durch die Kunstgeschichte

zum Fotoalbum Prag. Zierliche Engelsgesichter schauen von goldgelben Fassaden auf die Passanten herab, überlebensgroße Steinskulpturen bewachen die Eingänge von Wohnhäusern. Unweit davon ragen eckige dunkle Steintürme  im Häusermeer empor. Es ist ein Spaziergang durch die Stilrichtungen und Kunstepochen. Romanik, Gotik, Renaissance, Barock,  Jugendstil – in … Continue Reading →
Händels Halle

Händels Halle

Fotoalbum Halle. Reisen war langwierig und mühevoll, als der 18jährige Georg Friedrich Händel 1703 von Halle aus aufbrach und zunächst nach Hamburg zog. 1706 folgte dann ein vierjähriger Aufenthalt in Italien, anschließend reiste Händel  von Hannover nach London, der Stadt, in der er sich am … Continue Reading →