Cover "Herrlichen Tagen führe Ich euch noch entgegen"
Cover „Herrlichen Tagen führe Ich euch noch entgegen“

Es wurde nichts aus den versprochenen „herrlichen Zeiten“. Am Ende der Amtszeit Kaiser Wilhelms II standen Krieg, Zerstörung, Tod. Und die Abdankung. Gerd Fesser beschreibt in seinem Buch „Herrlichen Zeiten führe ich euch noch entgegen“ das Kaiserreich der Jahre 1890 bis 1918 in seinen Widersprüchlichkeiten und Auseinandersetzungen, in seiner Selbstüberschätzung.

Fesser entwirft ein facettenreiches und mit zahlreichen Quellen belegtes persönliches Bild des deutschen Kaisers. Er beschreibt die politische Landschaft in Europa, die Ängste der Staaten und Bündnisse vor der militärischen Stärke der jeweils anderen, die Sehnsucht vieler Bürgerlicher nach Stärke und Weltgeltung, nach Kolonien.

Die Wirtschaft wächst in den mehr als 40 Jahren des Friedens nach 1871. Bahnbrechende Forschungen und neue kulturelle Impulse stehen neben Untertanengeist, Militarismus und Kriegstreiberei. Noch kämpfen Frauen um ihr Wahlrecht. Sozialdemokraten und Liberale setzen sich mit wachsendem Erfolg für eine gerechtere Gesellschaft und mehr Mitwirkungsmöglichkeiten ein.

Wilhelm II. treibt sein Lieblingsprojekt, die Flottenrüstung, voran, gibt sich den Einflüsterungen von Beratern hin, die ihm wieder nur zu Munde reden. Rechte und konservative Kreise sammeln sich, die Alldeutschen machen Druck. Der Kaiser und seine Politiker führen Deutschland schließlich in einen Krieg, der keineswegs unausweichlich war, der über die Jahre propagandistisch vorbereitet wurde.

Fesser erörtert die Entscheidungsmöglichkeiten, er beschreibt die unterschiedlichen Interessengruppen und die gesellschaftlichen Kräfteverhältnisse. Dabei werden auch die Verbindungslinien und Anknüpfungspunkte zum Nationalsozialismus deutlich.

Gerd Fessers Blick auf die Geschichte des letzten deutschen Kaisers ist packend und lesbar geschrieben, mit vielen Illustrationen versehen und mit Daten und Quellenhinweisen untermauert.

Gerd Fesser, „Herrlichen Tagen führe Ich euch noch entgegen!“ Das wilhelminische Kaiserreich 1890-1918, Donat Verlag, 286 Seiten, 74 Abbildungen, Hardcover, ISBN-10: 3938275553
(erschienen in: Berliner Stimme 1-2012, 14. Januar 2012)