„Zeitalter der Weltkriege“: Die Ausnahmeerfahrung als Dauererlebnis

„Zeitalter der Weltkriege“: Die Ausnahmeerfahrung als Dauererlebnis

Im Jahr 2013 erschien Ernst Pipers Kulturgeschichte des Ersten Weltkriegs „Nacht über Europa“. Darin beschrieb er mit Blick auf die gemeinsamen kulturellen Erfahrungen Europas, wie die Nationen das „Zeitalter des Gemetzels“ herbeiführten, welche Konsequenzen die Spaltung der Arbeiterbewegung hatte und wie die Niederlage von 1918 … Continue Reading →
Keine herrlichen Tage: Gerd Fessers Analyse des wilhelminischen Kaiserreichs 1890 – 1918

Keine herrlichen Tage: Gerd Fessers Analyse des wilhelminischen Kaiserreichs 1890 – 1918

Es wurde nichts aus den versprochenen „herrlichen Zeiten“. Am Ende der Amtszeit Kaiser Wilhelms II standen Krieg, Zerstörung, Tod. Und die Abdankung. Gerd Fesser beschreibt in seinem Buch „Herrlichen Zeiten führe ich euch noch entgegen“ das Kaiserreich der Jahre 1890 bis 1918 in seinen Widersprüchlichkeiten … Continue Reading →
Berthold Huber: Politik darf ihre Handlungsspielräume nicht länger leugnen (2010)

Berthold Huber: Politik darf ihre Handlungsspielräume nicht länger leugnen (2010)

Politische Schnittmengen gibt es wohl einige in den Programmen von SPD, Grünen und Linkspartei. Gemeinsames politisches Handeln allerdings entsteht daraus nicht, erst recht kein breit getragener Gegenentwurf zum schwarz-gelben Politikansatz und zum marktradikalen Mainstream. Jetzt kommt aus den Gewerkschaften der Ruf nach einem „Kurswechsel für … Continue Reading →
Sprache, Macht und Politik: Wie gesellschaftliche Diskurse geführt werden (2014)

Sprache, Macht und Politik: Wie gesellschaftliche Diskurse geführt werden (2014)

Wie einfach hatte es doch August Bebel, wenn er auf den Versammlungen das Wort ergriff.  Er geißelte Arbeitsbedingungen und soziale Lage, forderte den Zusammenhalt und die Auseinandersetzung mit dem konservativen Gegner. Die Botschaften waren einfach, verständlich und erfolgreich. Inzwischen befassen sich nicht selten Agenturen mit … Continue Reading →