Den „Treibstoff Angst“ entziehen: Michael Laczynskis Populisten-Analyse:  „Fürchtet Euch und folgt uns“

Den „Treibstoff Angst“ entziehen: Michael Laczynskis Populisten-Analyse: „Fürchtet Euch und folgt uns“

Sie können einem schon Angst machen, die Populisten dieser Welt. In der Regierungsverantwortung agieren sie sprunghaft und unberechenbar. Aber sie jagen nicht nur ihren Gegnern Angst ein, sondern auch ihren Anhängern – und das mit Absicht. Der österreichische Journalist und Autor Michael Laczynski bringt das … Continue Reading →
Wutbürger und Brandstifter

Wutbürger und Brandstifter

„Wir gehen davon aus, dass die AfD, würde ihr Macht und Einfluss zuteil, eine gefährliche und auf Dauer unser Gemeinwesen zerstörende Dynamik entfesseln könnte.“ So deutlich bringt es der Politologe Prof. Dr. Hajo Funke in seinem Buch „Von Wutbürgern und Brandstiftern“ auf den Punkt. Funke … Continue Reading →
Colin Crouch und das „befremdliche Überleben“ (2011)

Colin Crouch und das „befremdliche Überleben“ (2011)

„Das befremdliche Überleben des Neoliberalismus“ von Colin Crouch ist von der Friedrich-Ebert-Stiftung 2012 mit dem Preis „Das politische Buch“ ausgezeichnet worden. Die unabhängige Jury würdigte Crouchs im September 2011 erschienene Studie als eine differenzierte Analyse des gegenwärtigen komplexen wirtschaftspolitischen Geschehens mit seinen verhängnisvollen Auswirkungen auf … Continue Reading →
Berthold Huber: Politik darf ihre Handlungsspielräume nicht länger leugnen (2010)

Berthold Huber: Politik darf ihre Handlungsspielräume nicht länger leugnen (2010)

Politische Schnittmengen gibt es wohl einige in den Programmen von SPD, Grünen und Linkspartei. Gemeinsames politisches Handeln allerdings entsteht daraus nicht, erst recht kein breit getragener Gegenentwurf zum schwarz-gelben Politikansatz und zum marktradikalen Mainstream. Jetzt kommt aus den Gewerkschaften der Ruf nach einem „Kurswechsel für … Continue Reading →
Sprache, Macht und Politik: Wie gesellschaftliche Diskurse geführt werden (2014)

Sprache, Macht und Politik: Wie gesellschaftliche Diskurse geführt werden (2014)

Wie einfach hatte es doch August Bebel, wenn er auf den Versammlungen das Wort ergriff.  Er geißelte Arbeitsbedingungen und soziale Lage, forderte den Zusammenhalt und die Auseinandersetzung mit dem konservativen Gegner. Die Botschaften waren einfach, verständlich und erfolgreich. Inzwischen befassen sich nicht selten Agenturen mit … Continue Reading →